Willkommen bei Art zu Leben.

Auf meiner Seite finden Sie fein gearbeitete Dinge aus den unterschiedlichsten Materialien, genähtes aus Stoff, filzgeschmiedete Werkstücke, gekleidete Gedanken und Seelenabdrücke. Wenn Sie wollen, nehme ich Sie mit auf eine Reise durch meine Art zu Leben.

Jeden der meine Arbeiten gerne kommentieren möchte lade ich herzlich zu Facebook unter http://www.facebook.com/artzuleben ein. Dort finden Sie den Raum Ihre Gedanken einzubringen.

Wer Fragen oder Anregungen hat kann mir gerne mailen. Ich wünsche Ihnen inspirierende Momente auf meiner Seite.

Sophia Wagner am 07. Dezember 2009 in Allgemein

Spinnen aus Filz

dekospinnen-aus-filz

filzspinnen

Ein Teil der Spinnen die wir gefilzt haben (das Kreuz ist teilweise am Bauch weil einige Spinnen über den Köpfen hängen werden…). Eine Riesenspinne trocknet gerade im Badezimmer. Das ist auch eine Art sich mit Spinnenängsten auseinander zu setzen!

Sophia Wagner am 19. Oktober 2014 in Art zu leben

Halloween wir vorbereitet. Spinnen 2.0

spinnen-filzen-halloween

DIY-Halloween-Spinnen

Im letzten Jahr gab ich mich geschlagen. Bis dahin verweigerte ich Halloween, doch vor allem mein Sohn ist der stete Tropfen der den Stein höhlt. Als ich mich darauf eingelassen habe hat es wirklich Spaß gemacht im letzten Jahr. Wir bastelten aus Krepppapier Spinnen und hatten einen tollen Abend.

Was bleibt im Gedächtnis? Was machen schöne Erinnerungen aus? Gemeinsame Erlebnisse, gemeinsame Aktivitäten! Damit dieses Halloween nicht nur das Abstauben von Unmengen an Süßkram bedeutet haben wir früh angefangen uns damit zu beschäftigen. Beim Bettchengehen malen wir uns aus wie der Abend wohl wird, wie sich verkleidet wird, wie wir unser Heim schmücken, was wohl in diesem Jahr der Papa ausheckt um die lieben Kinderlein zu begruseln? Und wir haben das Spinnenthema vom letzten Jahr aufgegriffen. Dieses mal haben wir gefilzt. Damit die Geschichte Wettersicher wird (und ich damit völlig entspannt bleiben kann). Spinnen 2.0 sind entstanden.
Diese gemeinsamen Erlebnisse sind es die uns erfreuen und uns nähren. Der Anlass tritt dabei in eine Nebenrolle.

Sophia Wagner am 16. Oktober 2014 in Art zu leben

Nachtrag Sabbatical oder die Sache mit dem “roten” Faden…

gesponnene-wolle

Doch noch ein paar Sätze zu meinem Sabbatical, weil es so viele Fragen per Mail gibt;

Ich mache nur eine Pause im operativen Geschäft, ich höre nicht auf. Weder mit diesem Blog, noch mit meiner Arbeit die ich liebe. Ich kann und will ja gar nichts anderes.
Es ist gut zuweilen von sich selbst zurück zu treten. Daraus ergibt sich ein anderer Blick, eine neue Perspektive. Es ist wichtig sich immer wieder neu zu erfinden. Sich unermüdlich zu wiederholen, sich selbst zu kopieren bedeutet am Ende Produzent seiner eigenen Ideen zu sein. Das interessiert mich nicht und es langweilt mich sogar das Reproduzieren meiner eigenen Ideen. Und wer sich hinterfragt, inne hält ist im Begriff zu wachen und streift damit sein altes Natternhemd ab.
Sich und seiner Handschrift treu zu bleiben bedeutet für mich sich zu schärfen, zu konzentrieren und neue Ansätze auf den Punkt zu bringen. Dazu gehört Meditation und Kontemplation die während ständiger Beschäftigung, egal womit, nicht möglich ist.
Und dieser neue Bereich… ja dazu möchte ich im Moment noch gar nichts sagen. Es ist doch noch ganz neu und wer weiß ob sich dieser Funke etablieren kann. Zu schnell und zuviel reden die Menschen über so gut wie alles. Wenn man sie dann ein paar Wochen später trifft und am Thema anknüpft ist alles Schnee von gestern. Kurzlebige Strohfeuer! Modeerscheinungen. Das ist nicht mein Wetter und so halte ich mich zurück und erforsche dieses Neuland und kucke was es mir bedeuten wird. Dann vielleicht ist Zeit dazu etwas zu sagen.

Sophia Wagner am 15. Oktober 2014 in Art zu leben

Pflanzenseife selber sieden #Naturseife

seifen-sieden-naturseifen

In der letzten Woche habe ich 14 verschiedene Pflanzenseifen gesiedet. Die Vorbereitung war bei so vielen Zutaten eine Herausforderung. Danke an dieser Stelle an Beate die eine tolle Excelliste angelegt hat damit meine Zettelsammlung aufhört und das Einkaufen einfacher wird. In Zukunft. Zunächst wollte diese Liste erst einmal gefüttert werden. Jetzt gibt es sogar eine Formel für jedes Öl die errechnet wieviel Gramm von einem Öl  wieviel ml ergeben! Toll. Das ist nämlich bei vielen Ölen ganz unterschiedlich und flüssige Öle werden ja in ml gekauft. Gewogen wird aber alles in Gramm. Dieses Anforderung löste ich in der Vergangenheit durch Schätzen. Natürlich war das wage und das Einkaufen ein Eiertanz. Jetzt ist das anders! Ich alleine hätte so eine Liste mit Formeln niemals hinbekommen. Mein Exelverständnis reicht gerade mal dass ich Werte eintragen kann. Es duftet im ganze Haus. Ich glaube das hat meinem Kater den Appetit verdorben.

Sophia Wagner am 14. Oktober 2014 in Seife

Rosa Rosenzucker

rosenzucker-selber-machen

rose-sugar

Von meiner Rose de resht habe ich viele Blütenblätter getrocknet und lagere selbige dunkel. So haben wir noch im Winter duftenden Blütenblätter und, wenn gewünscht, Rosenzucker. Heute backe ich den Kindern Pfannkuchen. Die Farbe ist tatsächlich so ein schöner Fliederton. Ich wünsche Euch einen erholsamen Sonntag!

Sophia Wagner am 12. Oktober 2014 in Art zu leben

Steintiere

steinfigur-DIY

Manchmal komme ich vor unsere Haustüre finde schöne Dinge. Dieses mal hat mein Mädchen mit Fundstücken gearbeitet.

Sophia Wagner am 09. Oktober 2014 in Art zu leben

Sabbatical

reptilien-haut

haut-schlange-haeutung

Ich habe mich auf ein völlig neues Projekt eingelassen zu dem es mich bisher nicht hinzog, eher im Gegenteil, wo sich mir auch kein Zugang erschlossen hat. Jetzt hat es sich gefunden und ich entdecke eine ganz neue Seite an mir. Für dieses Projekt nehme ich mir nun Zeit und Raum und so werde ich im nächsten Jahr ein Sabbatical machen. Das heißt keine Kurse halten, keine Aufträge annehmen und auch hier wird es wahrscheinlich anders zugehen als gewohnt. Das werde ich sehen.
Es ist eine gute Sache sich von Zeit zu Zeit zu häuten und ein weiteres Natternhemd abzustreifen! Ich freu mich darauf.
<>…
Der vorerst letzte Filzkurs findet am 14.-16. November statt. Wir werden Schuhe filzen. Wer gerne mitarbeiten möchte sollte mit einer Anmeldung nicht zu lange zögern.

Sophia Wagner am 06. Oktober 2014 in Art zu leben

Gebrannte Mandeln selber machen #Thermomix

gebrannte-Mandeln-Thermomix

Wiesn-Gebrannte-Mandeln

Die Nachmittagsbetreuung von unserem Buam feierte, ganz klar, ein Wiesnfestl. Tagelang wurde blau-weiße Girlanden neben Herzerl und co. gebastelt, ganz wie auf der Wies’n. Zuhause bereiteten wir für die Festgesellschaft selbst gebrannte Mandeln von. Danke dem Thermomix meiner Freundin waren die Mandeln, laut Rückmeldung aller, viel besser als die Gekauften. So eine Freundin mitsamt ihrer tolle Höllenmaschine ist schon was feines! Natürlich durften auch die Papiertüten nicht fehlen. Sie wurden vor dem Befüllen individuell gestaltet.

Sophia Wagner am 03. Oktober 2014 in Art zu leben

DIY Haarspange. Papierschmuck

papierschmuck

Habt ihr schon mal versucht eine schöne Haarspange für ein junges Mädchen zu finden? Das ist nicht leicht! In den Drogeriemärkten dominiert schwarzer Haarschmuck. Dicht gefolgt von “Rosarüschenprinzessinenzubehör”. Dazwischen füllt eine winzige Lücke die Sparte 50+ mit getigert oder Leopardenmuster und Regenhauben. Die erste aus Verzweiflung besorgte, schwarze Haarspange haben wir mit Tape beklebt und dann erinnerte ich mich daran eine Papiershaarpange in einem neuen Buch gesehen zu haben. Papierschmuck, 55 Projekte aus verschiedenen Papiersorten von Barbara Baumann. Das Buch sprach mich an. Wahrscheinlich aus alter Gewohnheit da ich viele Jahre hauptsächlich mit Papier, auch sehr hochpreisigen, zu tun hatte. Ein paar Projekte in diesem Buch finde ich sehr gelungen, anspruchsvoll und schön! Andere gezeigte Arbeiten sind keineswegs neu, aber bereiten sicher auch Kindern Freude oder kommen wieder in Erinnerung. Einmal wird mit neuen, aus dem Tabakladen besorgten, Zigarettenfiltern gearbeitet. Das finde ich befremdlich und diese Idee käme mir sicher nicht in den Sinn. Beim Durchblättern stellte ich fest dass diese Buchwahl tatsächlich der alten Gewohnheit geschuldet ist, ich aber lange schon nicht mehr gerne mit diesem Material arbeite. Doch wegen der Haarspangen haben wir uns ans Werk gemacht: Eine scheußliche Haarspange auseinandergenommen, Papier gefaltet, verstärkt, umnäht, mit einem Falsbeil gerundet und dann mit Heißkleber die Spange befestigt. Der erste Versuch war etwas zu ausladend für den zarten Hinterkopf, doch der zweite Anlauf war nett. Das ist doch mal was! Einfach, leicht zu ändern. Prima. Marie weiß jetzt wie es geht und kann sich mit Bonbonpapieren, Lieblingsmangas und co. ausprobieren. Wer also Lust auf solche Projekte hat findet sicher schöne Anregungen im oben genannten Buch aus dem Haupt Verlag.

Sophia Wagner am 30. September 2014 in Art zu leben

Michaeli. Seelenwäger St. Michael

michaeli-sankt-michael

Auf alten Bildern wird Michael mit einer Lanze, einem Schwert und der Waage dargestellt, zuweilen auch mit der Weltkugel.
Die Lanze steht für das Ausgerichtetsein auf ein Ziel, gleichzeitig schafft sie Abstand. Auf unser Bewusstsein übertragen, bedeutet dies, dass wir zuerst eine Aufgabe fokussieren dann aber, bevor wir mit der Aufgabe beginnen, gedanklich gesammelt, konzentriert die Aufgabe angehen.

Das Schwert steht für das Trennen. Nachdem wir die Aufgabe erfasst und verinnerlicht haben, können wir einzelne Aspekte voneinander trennen, Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden. Im weiteren Prozess müssen wir alles, was wir bedacht und getrennt haben, genau abwägen. Dafür steht die Waage. Dabei soll auch das Herz gehört werden, um dann eine moralisch, richtige Entscheidung treffen zu können. Michael ist der Repräsentant des Mutes. Er weicht nicht vor dem Drachen zurück, er stellt sich mutig der Aufgabe und kann den Drachen aus innerer Seelenstärke überwinden und unter seine Füße zwingen.

Werden die Tage kurz, werden die Herzen hell. Über dem Herbste strahlt leuchtend Sankt Michael. Sankt Michael, Herr der Zeit! Du gibst wahres Brot! Und ein neues Kleid!

Vor drei Jahren war Jona noch im Kindergarten und wir haben Michaeliwecken gebacken. Inzwischen kann ich das andere Lied:  Michael, strahlend und hell. Sei uns gut, stärk den Mut. Erzengel Michael.

Ich wünsche uns allen heute etwas von der Kraft und dem Mut des St. Michael, um unseren Aufgaben tapfer und mutig ins Angesicht zu blicken und sie am Ende zu bezwingen.

 

Sophia Wagner am 29. September 2014 in Art zu leben